George Gershwin - Rhapsody in Blue. Ein modernes Musikexperiment. (Hörbuch mit Musik)

GROSSE KLASSIK kinderleicht. Die ZEIT-Edition.

Herausgeber:
Bert Alexander Petzold

mit:
Katarzyna Surman-Pusz (Illustrationen) und Luca Zamperoni (inszenierte Lesung)

ab 4 Jahren und für die ganze Familie

Inhalt:
1 CD im wertigen Digipac mit Kapitel- und Musikangaben, inszenierte Lesung verwoben mit dem ungekürzten Musikstück, Laufzeit 41 Minuten

ISBN: 978-3-98587-312-8

Preis: 12,00 € (inkl. 7% MwSt.) UVP

In den Warenkorb

Mit »Rhapsody in Blue« hat der auf Musicals spezialisierte Broadwaykomponist George Gershwin mit traditionellen Klängen gebrochen und spielerisch Blues, Jazz und klassische Musik ineinanderfließen lassen. Zur Uraufführung am 12. Februar 1924 in New York spielte er das in lediglich fünf Wochen komponiert Stück am Klavier selbst, denn es gab keine vollständige Partitur. George und sein Bruder Ira Gershwin hatten den Konzertabend als »Ein Experiment in moderner Musik« ankündigen lassen. Anwesende Komponisten wie Igor Strawinsky und Sergei Rachmaninow waren begeistert.

Die Lebensgeschichte von George Gershwin (1898–1937) Anfang des 20. Jahrhunderts in Brooklyn/New York erzählt Bert Alexander Petzold erstmals für Kinder ab fünf Jahren. Die international bekannte, polnische Illustratorin Katarzyna Surman-Pusz lässt uns in den musikalischen Schmelztiegel New York mittels detailreicher und moderner Illustrationen eintauchen. Im Hörbuch ist, neben einer inszenierten Lesung mit Luca Zamperoni mit Geräuschen, reichlich Originalmusik zu hören. Das Hörbuch erscheint innerhalb der Serie »GROSSE KLASSIK kinderleicht. Die ZEIT-Edition«.

George Gershwin wird am 26. September 1898 im New Yorker Stadtteil Brooklyn als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geboren. George und seine Geschwister Ira, Arthur und Frances leben in ärmlichen Verhältnissen. Er prügelt sich gern und schwänzt oft die Schule. Mit zehn Jahren entdeckt er jedoch die Welt der Musik und bringt sich selbst Schlagermelodien bei, als Zwölfjähriger bekommt er Klavierunterricht. Später arbeitet er als angestellter Pianist beim Musikverlag Jerome H. Remick im Zentrum der New Yorker Schlagerindustrie in der Tin Pan Alley. Ein erster eigener Hit gelingt ihm 1918 mit dem Song »Swanee«. Seine Melodien werden für den Broadway entdeckt und so schreibt er Lieder für das Globe-Theater und feiert 1922 mit der Oper »Blue Monday« einen kleinen Erfolg. Den großen Durchbruch hat er 1924 mit seiner »Rhapsody in Blue«, bei der Gershwin Jazzelemente mit sinfonischer Musik verbindet. Er wird zum gefeierten Star und komponiert Hollywood-Filmmusiken sowie für Revuen u. a. »Ein Amerikaner in Paris«. 1935 präsentiert er mit »Porgy und Bess«, eine der bis heute meist aufgeführten amerikanischen Opern. Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs stirbt George Gershwin überraschend am 11. Juli 1937.

Die polnische Illustratorin Katarzyna Surman-Pusz hat Buchgestaltung und Illustration in Warschau/Polen und Granada/Spanien studiert. Seit Jahren illustriert sie im internationalen Umfeld Kinderbücher, Zeitschriften und Werbedesigns. Ihre Bilder sind vielfach ausgestellt und prämiert worden, sie gilt als eine der »Best Polish Illustrators«.

Luca Zamperoni ist neben seiner langjährigen Tätigkeit als Schauspieler auf Theaterbühnen, in TV-Serien und Kinofilmen ebenso Regisseur, Filmproduzent und Coach. Seine beeindruckende Regiearbeit zum Film »Lasagne« wurde zur Berlinale im Jahr 2012 ausgezeichnet. Für den Amor Verlag hat er zahlreiche Hörbücher eingelesen. Luca Zamperoni lebt mit seiner Familie in Köln.

Pressestimmen (Auswahl)

»Rhapsody in Blue. Ein modernes Musikexperiment von George Gershwin. Was gibt es Nachhaltigeres als ein Buch, das spannend ist, emotional berührt oder den Horizont erweitert?« Graff Buchhandlungen

George Gershwin - Rhapsody in Blue. Ein modernes Musikexperiment. »Mit viel mitreißender Gershwin-Musik wird das Lebensbild des Komponisten von Sprecher Luca Zamperoni sehr anschaulich vermittelt. Vorzüglich!« EKZ Bibliotheksservice

»Die Geschichte des Amerikaners George Gershwin wird für Kinder weltweit erstmals erzählt und lässt dem musikalischen Schmelztiegel New York der 1920er Jahre mittels detailreicher Beschreibungen und moderner Illustrationen lebendig werden.« Märker

»George Gershwin, der als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer 1898 in New York zur Welt kam und dort eine ganz neue Musik in Verbindung von Klassik und Jazz erfand ... hier gelingt das Eintauchen in den Schmelztiegel New York der zwanziger Jahre in Verbindung mit den Illustrationen von Katarzyna Surman-Pusz besonders gut.« Kreuzer

»Die Idee klassische Musik Kindern näher zu bringen finde ich schön und diese Verbindung zwischen Biografien und den Kompositionen, die finde ich auch gelungen. Die CDs haben auch jeweils eine angemessene Länge für kleinere Kinder. Für Erwachsene sind sie jeweils auch interessant.« Dorothee Meyer-Kahrweg, Hessischer Rundfunk

»Jedes Buch ist von einer anderen Künstlerin illustriert. ›Rhapsody in Blue‹ sieht zum Beispiel richtig schick aus, der Look erinnert an Werbegrafik aus dem letzten Jahrhundert und erwecken das New York von damals zum Leben. Die Hörspielelemente sind richtig gut. GROSSE KLASSIK kinderleicht führt Vier- bis Achtjährige effektiv an Werke und Figuren der Klassik heran und die beiliegenden Hörspiel-CDs sind nicht nur ein echter Mehrwert zu den Büchern, sie sind mit das Beste daran.« Westdeutscher Rundfunk

»Luca Zamperoni liest die lebendig inszenierte, mit Geräuschen und Musik durchsetzte Lebensgeschichte als talentierter Erzähler.« Kulturtipp

»Ein Kinderbuch über Gershwin und sein vermutlich berühmtestes Werk? Das macht neugierig und erinnert die Rezensentin an das Gershwin-Experiment ‹, ein bundesweites Education-Projekt der ARD von 2015 für SchülerInnen. Die Kombination stimmiger Texte mit atmosphärischen Illustrationen spricht zusammen mit dem Hörspiel die Kinder auf mehreren Sinnesebenen an. Mit George Gershwin wurde ein für Kindermedien bisher ungewöhnlicher Protagonist gewählt. Das Buch mit CD ist sicher auch für ältere Kinder und Erwachsene interessant, die sich gerne mit Gershwins Musik beschäftigen werden. Achtung: Ohrwurm-Gefahr!« Dr. Barbara Schmidt · Info-Netz-Musik

»Ein grafisch und inhaltlich sehr schönes Buch ›George Gershwin, Rhapsody in Blue‹. Kindgerecht aufgearbeitet ist es auch ein Buch, dass Erwachsenen Spaß machen dürfte. Die Autoren und Künstler haben den Zeitgeist der Zwanziger- und Dreißigerjahre wunderbar eingefangen. Das Artwork ist ebenso modern, wie auch eine Verbeugung vor dem Stil der Roaring Twenties. Die Geschichte geht auf die vielen Einflüsse ein, die Ira und George Gershwin in ihrer Musik verarbeitet haben. Wer seinen Kindern etwas Gutes tun möchte, ist mit ›Rhapsody in Blue‹ gut beraten.« Radio Feierwerk, Knut Hammerschmidt in Beats‘n‘Books

»Habt Ihr großes Interesse an Jazz-Musik und würdet diese Euren Kindern gerne näher bringen? Dann ist dieses Buch perfekt. Erzählt wird die Lebensgeschichte des berühmten Komponisten George Gershwin. Ein so wunderschönes Buch für Musikliebhaber und ihre Kids. Und dazu gibt es noch ein Highlight. Im Buchinneren findet Ihr noch eine CD mit einer inszenierten Lesung und Musik.« Meli Krause

»GROSSE KLASSIK kinderleicht. Die neue Buchserie im Amor Verlag macht Kinder mit der Welt der Musik vertraut. George Gershwin: Rhapsody in Blue. Ein modernes Musikexperiment von George Gershwin aus dem Jahr 1924 – neu erzählt von Bert Alexander Petzold.« KinderRei-Magazin

»Die umfangreiche Kinderversion führt über 14 Doppelseiten - farbig bebildert und spannend erzählt - die wichtigsten Episoden im Leben und Wirken von George Gershwin auf. Sie benennt dessen schöpferischen Impulse und Einflüsse, welche Gershwin so berühmt gemacht haben. Da ist etwa das Schlüsselerlebnis - er vernimmt das Geigenspiel seines Freundes Max - aufgeführt, welches ihn lebenslang mit seiner Musik verbinden wird. In der Bewertung ist das Buch samt Text und äußerer Gestaltung sehr empfehlenswert.« Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur & Medien der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft · Bewertung: sehr empfehlenswert

Bis zur Frankfurter Buchmesse bei BücherWege ...

In der Zeit vom 16. bis 20. Oktober 2024

 

 

Servus zur Buch Wien ...

In der Zeit vom 20. bis 24. November 2024

 

 

Michael Seeboth imitiert den jungen und alten Goethe ...

Das große Goethe-Buch

Mehr erfahren

Jana Rahma liest und spielt Hänsel und Gretel ...

Eine Märchenoper

Mehr erfahren

Antje Hamer liest vor ...

Der Nussknacker

Mehr erfahren

Luca Zamperoni spielt ...

Der Karneval der Tiere

Mehr erfahren

Carmen - als Longplay-Hörspiel

Die Hochzeit des Figaro - als Longplay-Hörspiel

Pinocchio - in der ARD ...

Das Hörspiel zum Film mit Mario Adorf, Ulrich Tukur, Florian Lukas, Anke Engelke, Benjamin Sadler, Inka Friedrich, Sandra Hüller und Luca Zamperoni als Erzähler.

Mehr erfahren

Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2015

Die Wochenzeitung DIE ZEIT und der Amor Verlag präsentieren eine Klassik-Edition für Kinder "Große Oper für kleine Hörer" in hochwertiger Box mit Bonus CD. Zwölf bekannte Opern werden erstmals für kleine Kinder ab vier Jahren als Hörspiele erzählt.

Mehr erfahren

Gerd Ruge - Unterwegs Politische Erinnerungen

gelesen von Hans Henrik Wöhler mit Originaltönen aus den Reportagen, Konzeption und Regie: Bert Alexander Petzold, platziert auf der hr2 Hörbuchbestenliste November 2013.

Alle Informationen