Richard Wagner - Das Rheingold

Oper erzählt als Hörspiel mit Musik.

Herausgeber:
Bert Alexander Petzold

mit:
René Richard Wagner, Antje Hamer, Michael Seeboth, Nina Vorbrodt, Luca Zamperoni, Cora Hillekamp u. v. a. m.

ab 14 Jahren und für die ganze Familie

Inhalt:
1 CD mit ausführlichem Booklet, Laufzeit 85 Minuten

ISBN: 978-3-947161-82-9

UVP: 19,99 € (inkl. 19% MwSt.) UVP

Richard Wagners (1813–1883) monumentaler, vierteiliger Opern-Zyklus „Der Ring des Nibelungen“ wird traditionell an vier aufeinanderfolgenden Tagen aufgeführt. Der erste Teil, „Das Rheingold“, wird als packendes, effektreiches Hörspiel von Schauspielerinnen und Schauspielern und mit bekannten Arien und tragender Opernmusik dargeboten. Vor jedem Akt der Opern erfolgt eine verständliche Einführung, zudem erfährt man einiges über das Leben und musikalische Werk des berühmten Komponisten.

Dem hinterlistigen Zwerg Alberich gelingt es, den drei Rheintöchtern das verwunschene Rheingold zu rauben. Aus der Beute schmiedet er sich einen goldenen Zauberring, mit dessen Hilfe er sein Volk, die Nibelungen, unterwirft und ausbeutet. Göttervater Wotan hat derweil andere Sorgen: Er sucht einen Schatz, mit dem er die Riesenbrüder Fafner und Fasolt für ihren Burgbau angemessen entlohnen kann, andernfalls drohen sie die schöne Göttin Freia zu entführen. Der wertvolle Ring Alberichs scheint Wotan ein gutes Tauschobjekt zu sein, gemeinsam mit Loge reist er ins unterirdische Nibelheim, wo von lärmenden Schmiedearbeiten Ambosse glühen, und bemächtigt sich des Rings.

Die Riesen akzeptieren den Tausch und Freia ist außer Gefahr, doch in einem wütenden Kampf um den verwunschenen Zauberring erschlägt Fafner seinen Bruder und flüchtet mit dem Schatz. Die Rheintöchter flehen die Götter an, ihnen den Ring zurück zu bringen, um den bösen Fluch des Goldes zu brechen. Doch die Götter verstehen zunächst nicht, wie gefährlich der Zauber des Ringes tatsächlich ist.

Ein packendes, musikdichtes Hörspiele mit dem Erzähler: René Richard Wagner. In den Spielrollen: Antje Hamer, Michael Seeboth, Nina Vorbrodt, Luca Zamperoni, Cora Hillekamp u. v. a. m.

 

Der deutsche Komponist Richard Wagner (22.05.1813 in Leipzig, † 13.02.1883 in Venedig) konzipierte als erster Opern mit dem Anspruch, ein Gesamtkunstwerk zu schaffen. Aufgrund seiner Theatererfahrungen konnte er weitverzweigte Handlungsstränge entwickeln, Libretti und Regieanweisungen selbst schreiben sowie passende, tragende Musik komponieren. Für sein Lebenswerk, den Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen", der bis heute zum weltweiten Standardrepertoire gehört, lies er eigens das Bayreuther Festspielhaus bauen. Der einzigartige Kult um die Wagner-Familie hält seine Werke bis heute lebendig. Wagner als Person bleibt umstritten, doch seine Musik wird gleichermaßen verehrt. Regelmäßig sind seine Werke von bekannten Zeitgenossen wie Thomas Mann, Loriot oder Neo Rauch rezipiert worden.

Fidelio - als Longplay-Hörspiel

Opern verstehen und musikalische Höhepunkte erleben.

Mehr erfahren

Die Hochzeit des Figaro - als Longplay-Hörspiel

Carmen - als Longplay-Hörspiel

Alle Geschichten von Hedvig! als 11 CD-Geschenkbox

gelesen von Heike Makatsch

Mehr erfahren

Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2015

Die Wochenzeitung DIE ZEIT und der Amor Verlag präsentieren eine Klassik-Edition für Kinder "Große Oper für kleine Hörer" in hochwertiger Box mit Bonus CD. Zwölf bekannte Opern werden erstmals für kleine Kinder ab vier Jahren als Hörspiele erzählt.

Mehr erfahren

Gerd Ruge - Unterwegs Politische Erinnerungen

gelesen von Hans Henrik Wöhler mit Originalton- dokumenten aus den Reportagen, in der Bearbeitung und Regie von Bert Alexander Petzold, platziert auf der hr2 Hörbuchbestenliste November 2013.

Alle Informationen